Wetter in Südtirol

Für das Wetter und das Klima in Südtirol ist die Lage innerhalb der Ostalpen verantwortlich. Kalte Nordwinde werden durch die Ötztaler, Stubaier und Zillertaler Alpen sowie die Hohen Tauern abgeblockt. Es gibt allerdings einige wenige Pässe mit einer direkten Nordverbindung, wie z.B. der Reschen, das Timmmelsjoch, der Brenner und der Staller Sattel, die jedoch alle samt weit über dem Meeresspiegel liegen und damit nur einen sehr moderaten Zufluss kalter Nordluft zulassen.

Die Feuchtluftmassen des Mittelmeerraumes sorgen für Niederschläge, die jedoch im Süden von den Dolomiten und dem Ortler-Massiv weggehalten werden. Den einzigen ungehinderten Weg nach Norden stellt das breite und niedrige Etschtal dar, welches den feuchten Luftmassen einen Durchgang gewährt. Das Eisacktal, das Sarntal und das Passeiertal sind Quertäler, wovon nur das Passiertal eine weite Öffnung zum Hauptal hat. Längscharakter haben der Vinschgau, das Pustertal mit einigen Nebentälern des Eisacktales. Diese abgeschirmte Lage schützt das Wetter in Südtirol vor den großen Effekten der bestimmenden Wetterwirkungen in Mitteleuropa.

Das aktuelle Wetter in Südtirol

Meran
Bozen
Brixen
Riffian
Scroll to Top